Lenkungsgruppe Inklusion

Die Deutschsprachige Gemeinschaft möchte mit diesem Projekt die Inklusion im Bereich der Beschäftigung von Personen mit Unterstützungsbedarf vorantreiben.

Die Deutschsprachige Gemeinschaft engagiert sich mit dieser Initiative, um die Beschäftigung von Personen mit Unterstützungsbedarf in den öffentlichen Behörden zu fördern.

Das Projekt ist angelehnt an einem Aktionsplan, welcher von der DSL (Dienststelle für selbstbestimmtes Leben) erarbeitet wurde. Es handelt sich um den sogenannten Aktionsplan „DG Inklusiv 2025: Aktionsplan der Deutschsprachigen Gemeinschaft zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Unterstützungsbedarf.“

Die Lenkungsgruppe Inklusion setzt sich zusammen aus Vertretern der Regierung des Ministeriums, der Einrichtungen öffentliches Interesses, der Dienste mit getrennter Geschäftsordnung, der lokalen Behörden und des WSR.